Wirtschaft atmedia
09/09/2010

Kraftkammer Küniglberg

at"Wir haben - wie wir immer versprochen haben - die Trendwende aus eigener Kraft geschafft", kommentierte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der heutigen Sitzung des Stiftungsrates das positive Halbjahresergebnis. Hiermit ist das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit gemeint. Das Konzern-EGT macht im ersten Halbjahr plus 5,1 Millionen Euro aus.

Zuversicht und Hoffnung

Wrabetz kündigt ein "deutlich positives EGT" für das Gesamtjahr 2010 an. Die gute Nachricht fusst auf dem greifenden Kostensenkungsprogramm und der positiven Einnahmen-Entwicklung.

Wrabetz: "Die eingeleiteten Maßnahmen haben 2010 voll gegriffen und ich bin aus heutiger Sicht zuversichtlich, auch im Gesamtjahr 2010 positiv zu bilanzieren." Und er äußerte sich vor dem Stiftungsrat ebenfalls zum geplanten Spartenkanal.

Im Oktober soll der Regulierungsbehörde ein Angebotskonzept übermittelt werden. Nach dessen Begutachtung soll ein definitver Antrag des ORF erfolgen. Das zöge die Genehmigung des Spartenkanals hofft Wrabetz, innerhalb von sechs Monaten ab Antragstellung nach sich.

Mehr: ORF
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.