© Amsterdamlayovers.com

Wirtschaft atmedia
02/06/2015

KLM beflügelt indoo.rs

Das österreichische Startup indoo.rs setzt ein Projekt mit der Fluglinie KLM um.

Die niederländische Fluglinie KLM engagiert indoo.rs für ein Indoor-Navigation-Projekt am Amsterdamer Flughafen Schiphol. KLM integriert die Technologie des österreichischen Startups in seine Fluggäste-App. Damit sollen und können Passagiere, die auf dem Flughafen umsteigen, ihre Wege vom Ankunfts- bis zum neuen Abflug-Gate gezeigt bekommen.

Schiphol ist mit Indoor-Navigation ausgerüstet. Die App-Nutzer bekommen in der Nähe des Transfer-Bereiches des Flughafens die unterstützende Navigaton von A nach B angeboten. Bei Annahme der Einladung führt die App diese Nutzer zum gewünschten Gate. Sie bekommen auf ihrem Weg eine Karte mit der eingeblendeten Route zu sehen. Und sie werden auf ihrem Weg über die etwaige Zeitdauer bis zum Erreichen ihres Zielortes auf dem Laufenden gehalten.

indoo.rs verknüpft die eigene Navigatons- und Lokalisierungstechnologie mit Beacons von Kontak.io. Das österreichische Startup verfolgt mit seinen Entwicklungen, die, laut COO Bernd Gruber, Vision, Flugreisen durch nahtlose Passagier-Navigation und Analytik-Services für das Flughafen-Management zu revolutionieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.