Wirtschaft atmedia
02/17/2009

Keine konstruktive Linie

at // "Die Politik hat sich - bis auf Zurufe von fast allen - in Richtung ORF noch nicht verbindlich aufgestellt. Das ist gut so - die Politik kann sich also noch auf ein konstruktive ORF-Linie festlegen. Das ist bis jetz noch nicht passiert". So liegt die Sache für Programmdirektor Wolfgang Lorenz. Zur mittelfristigen, strategischen Planung des ORF spielt er den Ball ins Hohe Haus zurück. Auch dort werde die Zukunft gemacht. Lorenz: "Der ORF wird seine Hausaufgaben machen, aber man muss erst wissen: Was ist das Ziel? Dazu braucht man die Politik: wie stellt diese sich den ORF künftig vor? Ohne Zielvorstellung keine Wegbeschreibung."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.