Wirtschaft atmedia
10/23/2013

Jägermeister und die Gemeinschaftsweihe

atDie Spirituosen-Marke Jägermeister nimmt in Österreich ein Schärfung seiner Markenpositionierung vor, die sich aus dem Kern der Marke und dem darin angesiedelten Gemeinschaftssinn ableitet. Mit dem Claim Der Gemeinschaft geweiht fokussiert Jägermeister die bestehende Positionierung auf die "unvergesslichen Augenblicke mit Freunden" und auf die emotionale Ebene der Zuneigung von einander vertrauten Menschen.

Während der vergangenen warmen Jahreszeit erfolgte die Inszenierung der Positionierung mittels Jägermeister Hirschrevier und in Form von Auftritten in der frequenzstarken und von außerordentlich viel Gemeinschaftssinn durchzogenen Festivals, wie etwa dem Nova Rock.

Dort wurde der neue Claim richtig lebendig. In diesen Umgebungen erleben, wie Oliver Dombrowski, der für die Marke Jägermeister in Österreich verantwortlich ist, "unvergessliche Momente. Dort entstehen Geschichten, über die später erzählt und gelacht wird."

Mit der Akzentuierung des Zusammengehörigkeitsgefühls wird die Idee, wie Dombrowksi erklärt, den Kern der Marke noch deutlicher in den Vordergrund zu stellen und damit Differenzierung im Markt und im Marktsegment zu schaffen, realisiert.

Mit dem neuen Claim ist ein, wie er hinzufügt, "langfristiger Ansatz der Ausrichtung der Marke" verbunden. Der Gemeinschaft geweiht soll den künftigen Marken-Auftritt von Jägermeister in Österreich "stark prägen".

Diese Neu-Positionierung wurde vom markenführenden Eigentümer, der Mast-Jägermeister SE und der in Österreich dafür verantwortlichen Destillerie Bauer entwickelt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare