Wirtschaft atmedia
08/18/2009

Ineffiziente Mediabudgets

de // 45 Prozent von Mediabudgets werden ineffizient verwendet, argumentiert das Marktforschungsunternehmen Millward Brown und beruft sich dabei auf eine eigene Studie. Als Ursache für diese geringe Nachhaltigkeit nennt Bernd Büchner, Geschäftsführer von Millward Brown Deutschland, den "übermäßigen TV-Einsatz".

Multimedialer Media-Ansatz

Gegen diese Fehlplanung hilft ein "ausgeklügelter Medienmix" in dem "die Werbewirkung durch das bewusste Zusammenspiel verschiedener Kanäle gesteigert" und die Kosten gesenkt werden sollen. Basis muss ein multimedialer Media-Ansatz und die Analyse des Nutzen der jeweils zum Einsatz kommenden Medien sein. Millward Brown empfiehlt: "Hat der Nutzen eines Mediums das Maximum erreicht, ist es ratsam, die Kampagne auf ein anderes Medium zu verlagern oder auszudehnen." Und bei entsprechender Einbettung von Medien in den Media-Mix entstehen verschieden Effekte - unter anderem der Interaktionseffekt - der dazu führt, dass der Nutzen eines Einzelmediums erhalten bleibt, deutlich langsamer im Zuge einer Kampagen abnimmt und in Summe der Media-Einsatz länger auf einem stabilem Niveau bleibt.

Marketing-boerse.de/Media-Mix: Synergien für einen kosteneffizienten Markenaufbau