Wirtschaft atmedia
01/22/2009

Google AdWords sind fast frei

de // Mitbewerber-Namen als Keyword für eine GoogleAdWord-Kampagne zu buchen, ist nicht verboten. Es bestehe dabei keine Verwechslungsgefahr. Das entschied heute der deutsche Bundesgerichtshof und wies die Klagen zweier Unternehmen ab. Ein drittes Verfahren, in dem es um die Verwendung eines Markennamens als Keyword geht, wurde an den Europäischen Gerichtshof (EuGH) verwiesen. Markennamen unterliegen harmonisiertem EU-Recht. Dem Erkenntnis des EuGH folgt das endgültige Urteil durch den Bundesgerichtshof.

atmedia.at/Markenrechtsverletzende AdWords
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.