Tablet-PC, Smartphone, Smart TV - Adobe (c: geekynotes.com)
Wirtschaft atmedia
04/10/2012

Generation Speed-Switch

usDie Inhaltsnutzung der Digital Natives spielt sich zwischen Smartphones, Tablet-PCs und TV ab. Innerhalb dieses Endgeräte-Dreigestirns wechselt diese Nutzergeneration von einem Medienangebot zum nächsten. Die Switch-Frequenz ist hoch. Das zeigt eine nicht-repräsentative Analyse von Time Inc..

Digital Natives wechseln in einer als "Nonworking Hour" definierten Mediennutzungszeit 27 Mal den Medien-Ort. In das Äquivalent einer 30-Minuten-TV-Show-Nutzungszeit umgerechnet ergibt das 13 Programm- und Inhaltewechsel.

Im Vergleich dazu wechseln Digital Immigrants in der definierten "Nonworking Hour" nur 17 Mal das Endgerät und weisen eine um 35 Prozent niedrigere Endgeräte- und Programm-Wechselrate auf als die digitalen Eingeborenen.

Digital Natives switchen oder surfen durch Medien-Angebote auf der Suche nach Inhalten die ihre Aufmersamkeit fesseln und sie involvieren. Die Reaktanz gegenüber Content, der zu keinem Engagement animiert, ist entsprechend hoch.

Dieses "Content-Snacking" stellt einmal Medienmacher vor interessante Aufgaben und auch die Werbe-Industrie steht vor der Herausforderung Kürze in die Medien-Umfelder zu integrieren oder auf andere Zielgruppen-Kommunikation auszuweichen.

Mehr: AdAge.com
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.