Wirtschaft atmedia
08/05/2010

GEMI Austria: Drei-Punkte-Sprung

atIm Juni zeigen die im Goldbach Electronic Media Index ausgewiesenen Wertekurven sowohl für den Gesamtmarkt als auch für die elektronischen Medien nach oben. Sie spiegeln den mittlerweile wieder gestiegenen Werbedruck wider. Die ansteigenden Bruttowerbeausgaben schlagen sich in Punktegewinnen von jeweils drei Punkten nieder.

Der Gesamtmarkt erreicht 232 und der auf elektronische Medien fokussierte GEMI Austria 231 Punkte. Online ist, wie bereits in den letzten Jahren, wachstumsstärkstes Media-Segment des Indexes. Fünf Punkte heben das Werbespending-Niveau auf 106 Punkte. Im Juni verzeichnet Kino einen genauso stark steigenden Werbedruck. Fünf Index-Punkte bringen Kino auf den Wert 114. TV und Radio legen um zwei Punkte zu und schließen zur Jahresmitte mit 233 (TV) und 132 (Radio) ab. Zuwächse verzeichnen auch die nicht-elektronischen Media-Werte. Außenwerbung gewinnt vier, Print und Gelbe Seiten jeweils drei Punkte. Auf der GEMI-Skala liegen die Gelben Seiten mit 232 vor der Außenwerbung mit 224 und Print mit 216 Punkten.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.