Wirtschaft atmedia
04/25/2010

Galeere eines ungelösten Sanierungsfalles

at"Die Politik hat dem ORF einen Stiftungsrat aufgezwungen", reflektiert profil-Herausgeber Christian Rainer die letztwöchigen Entscheidungsprozesse um das Aufsichtsgremium. "Versklavung" tituliert er die Gefügigkeit der Abgesandten der politischen Parteien im Stiftungsrat.

Fachleute, nicht nowendig!

Denn: "Wer sich dem politischen Willen fügt, darf auf der Galeere weiterrudern, wer nicht gefügig ist, geht nach der Amtszeit über Bord (oder sogar vorher, indem man das Gesetz entsprechend ändert)". Und die Aufsichtsbefugten sind keine Fachleute mit Medienkompetenz. Fachkenntnis ist ebenso verboten wie politische Ämter. Letzteres entspricht nicht der Realität. Rainer: "Fast jeder Stiftungsrat ist politisch entsendete, verwurzelt oder verpflichtet." So sitzen Brigitte Kulovits-Rupp und Margit Hauft, die eine Stiftungsrat- und die andere Programmausschuss-Vorsitzende, in Positionen, die sie in Aufsichtsräten von in Wettbewerb stehenden Unternehmen nicht hätten. "Nicht so bei ungelösten Sanierungsfall ORF", meint der profil-Herausgeber, der diese Entscheidungen für "politische Willkür" hält.

profil.at (profil, Nr. 17, Seite 13)
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.