Wirtschaft atmedia
11/17/2008

Faire, fast angstfreie Preise

at // Die österreichischen Medien haben die Werbepreise für 2009 weitestgehend fixiert. Der ORF hat sie über das gesamte Angebot hinweg um durchschnittlich 15 Prozent gesenkt. "Ein faires Angebot an den Markt, mit dem wir uns dem durch die Digitalisierung verschärften Wettbewerb stellen", kommentiert ORF-Enterprise-Boss Walter Zinggl. Zu keiner Erhöhung der Anzeigenpreise wird es bei der Tiroler Tageszeitung kommen. Anzeigenleiter Max Hafele mal schwarz und rechnet mit einem Werbeerlös-Rückgang von bis zu 20 Prozent. Evelyn Hendrich, News-Anzeigenleiterin, diagnostiziert große Vorsicht auf Seite der Kunden und Kampfpreise von Titel, die ums Überleben kämpfen. Mehr zu Preisentwicklungen und 2009-Prognosen liefert der am 27. November erscheinende MedienManager Nr. 09/2008

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.