Wirtschaft atmedia
09/17/2009

Enquete: Markus Schächter (ZDF-Intendant)

at // Die digitale Welt ist für ZDF-Intendant Markus Schächter der Ausgangspunkt der Medienzukunft und der neuen Rollenverteilung. Mediennutzungsidentitäten prägen alle Medien. Und ganz besonders die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbieter. In dieser Folge kommt es zu einer Diversifikation der Angebote und der Erlösströme.

Fundamentale Verschiebungen

Die Finanzierung wird komplexer und erfordert neue Modelle. Privatsender müssen dieser Logik folgen. Umso stärker, so Schächter, werden öffentlich-rechtliche Anbieter ihrer Orientierungs- und Leitbildfunktion nachkommen. "Gerade junge Zielgruppen müssen in dieser medialen Wirklichkeit an gesellschaftspolitische Niveaus herangeführt werden", ist der ZDF-Intendant überzeugt. Die vor uns liegenden medialen Entwicklungen sind fundamentaler als es jene der letzten 50 Jahren waren, ruft Schächter dem Plenum in Erinnerung. "Der ORF ist in Europa eine einzigartige, singuläre Institution. Für jede Institution gibt es Krisen. Es wäre schade würde der ORF aus dieser Krise nicht gestärkt hervorgehen", schließt Schächter.

atmedia.at