Wirtschaft atmedia
01/17/2010

Eine klassische Familiengesellschaft

de // Jürgen Richter, bis zur Abwicklung von Lycos Europe Ende 2009 Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens, reflektiert dieses Kapitel als traurig. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung lässt er durchblicken, dass das von Christoph Mohn geführte Unternehmen auch an Bertelsmann gescheitert ist.

Familien-Machtkampf

Das kann auch der Grund sein, weshalb es aus Gütersloh so gut wie keine digitale Projekte gibt, da die Risiken zu hoch eingeschätzt werden. Christoph Mohn haftet nun der Nimbus an, sich nicht als Unternehmer bewährt zu haben. Er ist nach dem Tod von Reinhard Mohn im Vorjahr in die Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft einen Sitz übernommen und steht vor einer neuen Chance. Dort sitzen bereits Schwester Brigitte und Mutter Liz ist Vorsitzende der Gesellschaft und hat die Zügel zum gesamten Konzern in der Hand. Und dort findet oder bahnt sich, hinter den Kulissen, ein Machtkampf an, der auch auf Bertelsmann seine Auswirkungen haben wird. Richter konstatiert zur Führung durch Liz Mohn: "Sie weiß, was sie will. Ich weiß nur nicht, ob es immer das ist, was das Unternehmen tun sollte."

Sueddeutsche.de/Bertelsmann: Vom Anspruch nicht viel übrig
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.