Wirtschaft atmedia
09/03/2009

Drama Konkurrenzlosigkeit

at // "Der ORF hat ein finanzielles Problem, ein kreatives Problem und ein Identitätsproblem". Das diagnostiziert Helmut Brandstätter.

Pensionistenveranstaltung Zeit im Bild

Der Kommunikationsberater und einstige ORF-Generaldirektorsanwärter zitiert im Interview mit der Tageszeitung Die Presse den kommunistischen, italienischen Intellektuellen Antonio Gramsci für eine Beschreibung der Situation am Küniglberg: "Das Alte kann nicht sterben und das Neue nicht geboren werden." Und damit bezieht er sich nicht nur auf den psychischen und moralischen Zustand des Rundfunk-Unternehmens. Auch die Information, wie jene der "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr, die Brandstätter kaum mehr rezipiert, spiegelt dies wider. "Das ist dem Altersschnitt nach eine Pensionistenveranstaltung. Was die erzählen, weiß ich schon vorher, wenn ich ins Internet schaue. Die haben dort eines nicht verstanden: Es ist vorbei mit Nachrichten vorlesen. Es gehören Geschichten erzählt, es gehört kommentiert", reflektiert Brandstätter.

DiePresse.com (Die Presse, Seite 3)