Wirtschaft atmedia
02/20/2009

Die Herzbuben

at // Einträchtig teilen sich Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Josef Pröll die höchste Aufmerksamkeit auf der Medien-Bühne. Pröll schaffte es zwischen 13. und 19. Februar auf 416 Nennungen und deutlich mehr als Faymann mit 379 Nennungen. Der dritte Nationalratspräsident Martin Graf ist mit 367 Erwähnungen Faymann auf den Fersen. Es könnte durchaus sein, dass dem FPÖ-Politiker der dritte Rang in den Präsenz-Charts nicht ganz willkommen ist. Grafs mediales Feedback bezieht sich auf dessen unklare politische und hinterfragenswerte ideologische Standpunkte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.