Wirtschaft atmedia
06/30/2009

Den Mantel zerschneiden

de // Die vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger gestern publik gemachte Kündigung des Manteltarifvertrages stößt beim Journalistenverband DJV wie auch bei der Gewerkschaft ver.di auf Ablehnung und Unverständnis.

Bedrohliche Verleger-Forderungen

"Für eine dauerhafte Tarifabsenkung vor dem Hintergrund der augenblicklichen Umsatzeinbußen steht der DJV nicht zur Verfügung", erklärte dessen Vorsitzender Michael Konken. Die Gewerkschaft ist von der Kündigung nicht überrascht. "Überraschend und bedrohlich ist allerdings der Umfang der Verleger-Forderungen", kommentiert ein Gewerkschaftssprecher. Parallel dazu pries die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in München, im Rahmen der 60-Jahr-Feier der Deutschen Journalistenschule, die Bedeutung von Qualitätsjournalismus in einer Zeit der quasi unbegrenzten Informationsmöglichkeiten.

Deutscher Journalisten-VerbandGewerkschaft ver.diSueddeutsche.de (Süddeutsche Zeitung, Seite 15)