(c: demner, merlicek & bergmann)
Wirtschaft atmedia
04/10/2014

Demner lockt Ausländer rein

at, chDas Schweizer Volk entschied sich unlängst in einer Abstimmung gegen offene Grenzen und gegen das, was in der politischen Auseinandersetzung dazu als "Massenzuwanderung" apostrophiert wird. Am davon betroffenen Arbeitsmarkt setzt nun Demner, Merlicek & Bergmann an. Die Agentur offeriert Kreativen Österreich als Alternative zu den Schweizer Zugangsbeschränkungen. Und lockt mit Ausländer rein!

"Wir wollen, wie schon in früheren Jahren", kommentiert Mariusz Jan Demner, "kreativen Köpfen in der Schweiz sagen, wo in Europa ihr Talent uneingeschränkt geschätzt, gefördert und gefordert wird. Egal woher es kommt." Er will mit diesem Stelleninserat "junge Schweizer Kreative anregen, zumindest eine Zeit der Monokultur zu entfliehne und in Wien anzuheuern."

Dazu zwei Anmerkungen: die Schweiz kann aufgrund ihrer Drei- bzw. Viersprachigkeit gegenwärtig und zukünftig gar nicht als "Monokultur" gelten. Berücksichtigt man die politische Alltagssituation in Österreich, ist der Arbeitsmarkt auch keine Oase um sorglos zuzuwandern. Obwohl die soziale und demografische Entwicklung eine solche Zuwanderung erfordern würde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.