© EPA/JOHN STILLWELL / POOL

Altmodisch
01/20/2015

Britische "Sun" verbannt Oben-Ohne-Bilder

In der Freitagsausgabe soll zum letzten Mal ein barbusiges Model zu sehen sein.

Die britische Boulevardzeitung The Sun verbannt die Oben-Ohne-Bilder von ihrer dritten Seite. Die am Freitag erscheinende Ausgabe sei die letzte, in der ein barbusiges Model zu sehen sei, berichtete die Zeitung Times am Dienstag, die wie die Sun zum Medienimperium von Rupert Murdoch gehört.

Aktivisten kritisierten die seit vier Jahrzehnten praktizierte "Tradition" seit langem. Auch Murdoch selbst äußerte zuletzt Kritik. Er bezeichnete die Bilder im vergangenen Jahr als "altmodisch".

Eine Petition für ein Ende der Oben-Ohne-Bilder hatte 217.000 Unterschriften erzielt. Die Entscheidung der Sun, den Abdruck einzustellen, wurde von den Aktivisten begrüßt. Dies sei eine "wahrhaft historische Neuigkeit und ein großer Tag für die Macht des Volkes", hieß es von der "Keine Seite drei mehr"-Kampagne. Die Sun zählt zu den meist gelesenen Zeitungen in Großbritannien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.