Wirtschaft atmedia
08/05/2009

Beiersdorf umgeschminkt

de // Beiersdorf verzeichnet zwischen Jänner und Juni dieses schwierigen Wirtschaftsjahres gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 eine Umsatzrückgang von 3,1 auf 2,9 Milliarden Euro. Aufgrund eines Absatzrückganges von 4,5 Prozent in dem Zeitraum ergibt sich eine Abschwächung des organischen Gruppen-Wachstums um 2,8 Prozent. Das um Sondereinflüsse bereinigte EBIT-Ergebnis reduziert sich in Vergleichszeitraum von 392 auf 291 Millionen Euro.

Strategische Ziele anpeilen

Daraus resultiert eine EBIT-Margen-Entwicklung von 12,7 auf 9,9 Prozent. Thomas Quaas, Vorstandsvorsitzender der Beiesdorf AG, bewertet die Halbjahreszahlen als "stabiles Ergebnis" und die sich darin spiegelnden Entwicklungen als "im Rahmen unserer Erwartungen liegend". Quaas hält an den für 2009 definierten strategischen Zielen fest und wird die geplanten Investitionen in Marketing und Forschung tätigen. Er prognostiziert einem leicht über dem Markt liegenden Absatzwachstum und damit dass Beiersdorf 2009 Marktanteile wird gewinnen können.

Beiersdorf AG Kommentierungen: Handelsblatt OnlineFocus Online Zeit Online Welt Online