Wirtschaft atmedia
01/11/2012

Axe für die Apokalypse

de, at, chDas Ende der Welt ist nahe, lamentieren Apokalyptiker. Diesmal liefert ein südamerikanischer Maya-Kalender Grund den nahenden Weltuntergang zu beschwören. Sollte dem so sein, sollten Menschen mit Würde dem Abgrund entgegengehen. Gut riechend der Apokalypse ins Auge zu schauen, ist ein Option.

Axe liefert jungen Männern den mit 2012 Final Edition betitelten Abgangsduft und mahnt an, dass noch 344 Tage übrig seien, um letzte Wünsche zu formulieren und zu äußern.

Zum Gang in den Weltuntergang bietet Axe einen Bodyspray und ein Shower-Gel. Aufmerksamkeit dafür schafft die Körperpflege-Marke mit einer Werbekampagne. Für die, die Produkteinführung adäquaten und begleitenden Endzeit-Stimmung ist die argentinische Agentur Ponce verantwortlich.

Die Agentur schuf Werbemittel für den TV-, Online-, Out-of-Home- und Point-of-Sale-Einsatz. Die Kreativen griffen dafür den Mythos Arche Noah auf. Im 30-Sekunden-TV-Spot tritt ein Noah seinen Gang in die Apokalypse an. Seine Arche weist eine Fitness-Raum, geräumige Schlafkabinen, ein Partydeck und eine Pole-Dance-Bühne auf, um einen würdigen Abgang zu machen. Noah lockt und rettet mit gezielten Sprühstössen aus der "2012 Final Edition"-Dose paarweise junge Frauen auf seine Arche.

Wir sind gespannt mit welchem Duschgel und Spray wir nach dem denkwürdigen Datum im Dezember 2012 weiterleben werden. Der "2012 Resurrection Edition" eventuell?

Der TV-Spot wurde von Park Pictures und Pioneer Productions realisiert. Die deutschsprachige Adaption der Ponce-Kampagne kommt von Dokyo Hamburg.

Das Media-Management in Österreich stammt von Mindshare. Der Werbespot läuft wie auch in Deutschland und der Schweiz seit 2. Jänner 2012.

atmedia.at

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.