Wirtschaft atmedia
07/01/2009

Aus für Vibe

int // Die "schwarze Version des Rolling Stone-Magazins" , Vibe, wird sofort eingestellt. 16 Jahre erschien das von Quincy Jones gegründete Musik-Magazin, das sich mit Hip-Hop und urbaner Kultur beschäftigte.

Wirtschaftskrisen-Opfer

Gestern gab das Management die Einstellung bekannt. Auch die Online-Version soll aus dem Markt genommen werden, obwohl Jones um deren Erhalt kämpft. "Vibe" ist ein Opfer der Wirtschaftskrise und der einbrechenden Werbeumsätze am US-Markt. 50 Angestellte verlieren ihren Job. Sie arbeiteten derzeit an einem Michael Jackson-Special. Die bereits erschienene Juli-Ausgabe ist die letzte Ausgabe des Magazins.

Brandrepublic.comReuters.comNew York Times Online/Media DecoderNME.com
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.