Apps (c: telekom schweiz)
Wirtschaft atmedia
03/30/2012

App-Süchtige Apple-Nutzer

intApple-Nutzer sind was die Anzahl der bezogenen Apps, deren Nutzung sowie die Bereitschaft für Apps zu zahlen, sowohl Android- als auch Tablet-PC-Nutzern weit voraus. Eine Lightspeed Research-Analyse der aus der Betriebssystem-Verwendung resultierenden App-Nutzungsunterschiede zeigt, dass im Schnitt bis zu 20 Apps auf Smartphones geladen sind. Auf 64 Prozent der Android-Nutzer und auf 47 Prozent der iPhone-Nutzer trifft dies zu.

20 Prozent der iPhone-Besitzer haben jedoch 40 oder mehr Apps auf ihren Endgeräten platziert. In der Android-Welt macht dieser Anteil nur elf Prozent aus obwohl das App-Angebot bei Google play mittlerweile auch deutlich größer als bei iTunes ist.

Apps auf dem iPhone werden auch, gemessen am täglichen Einsatz, häufiger verwendet als auf Android-tauglichen Endgeräten. Bei Game-Apps fällt diese Intensität mit 43 zu 32 Prozent, bei Social Media-Anwendungen mit 76 zu 64 Prozent und bei Messaging-Apps mit 68 zu 51 Prozent für das iPhone aus.

Die Analyse zeigt auch, dass eine Grenze zwischen populären und genutzten Apps verläuft. Als populär gelten Wetter-, Game- und Navigation-Apps. Weitaus höhere Nutzungsintensität weisen dagegen Social Media-, Nachrichten-, Wetter- und Messaging-Apps auf.

Social Media-Apps sind, aufgrund ihres Kommunikationscharakters, unter Frauen und 18- bis 34-Jährigen beliebt. Während 73 Prozent der Frauen derartige Networking-Apps nutzen, tun diese nur 62 Prozent der Männer.

Kostenlos-Kosmos Android

Android-Nutzer sind dagegen klare Sieger in der Nutzung von Free-Apps. Ihr Anteil macht 64 Prozent aus. Die Anzahl der ausschließlichen Free-App-Beziehern unter den Apple--Kunden ist mit 35 Prozent deutlich geringer. 66 Prozent dieses App-Markt-Segments besitzen "zumindest ein paar Paid-Apps". In der Android-Community sinkt dieser Anteil auf 36 Prozent.

Die Kaufbereitschaft und die tatsächliche Kaufquote ist unter iPhone-Besitzern höher als im Android-Markt. 25 Prozent der Apple-Endgeräte-Verwender zahlten "50 Prozent oder mehr ihrer Apps". Dieser Anteil macht unter den Android-Nutzer nur 15 Prozent aus.

Die höchste Zahlungsbereitschaft für Apps weisen die derzeitigen Tablet-PC-Besitzer und -Nutzer auf. iPad-Verwender investieren mitunter 50 Euro und mehr in zu bezahlende Inhalte.

Mehr: Lightspeed Research
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.