Wirtschaft atmedia
02/18/2009

3,8 Prozent Werbebilanz-Defizit

at // Die Brutto-Werbewert-Statistik von Focus weist für Jänner 2009 ein Minus von 3,8 Prozent aus. Die Zugewinne verschiedener Medien-Gattungen - +34,3 Prozent Online, +23,7 Prozent TV Private, +19,1 Prozent Gelbe Seiten, +12,7 Prozent Hörfunk Private - konnten das Abrutschen des Marktes nicht verhindern. Innerhalb von fünf Monaten ist der heimische Werbemarkt eingebrochen. Im September 2008 konnte noch ein Plus von 8 Prozent ausgewiesen werden. Seither geht es Monat für Monat abwärts. Im Oktober wurde ein Zuwachs von 4,6 und im November von 3 Prozent verzeichnet. Im Dezember 2008 das erste Minus von 1,5 Prozent. Für den Jänner 2009 errechnete Focus ein Brutto-Werbevolumen für klassische Medien von 163,7 Millionen Euro. atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.