© rare - Fotolia/rare/Fotolia

Spiritualität
06/12/2015

Arbeitsamt zahlt Ausbildung zum Hellseher

Ältere Arbeitslose können sich in den Niederlanden zum "spirituellen Telefonratgeber" umschulen lassen.

Spiritualität lässt sich in den Niederlanden auf Staatskosten erlernen: Das Arbeitsamt zahlt die Umschulung zum "spirituellen Telefonratgeber". Sieben Arbeitslose über 50 Jahre hätten bisher eine Vergütung bekommen, teilte ein Sprecher des Amtes am Freitag mit.

Ein privates Unternehmen bringt Arbeitssuchenden für etwa 1000 Euro pro Person bei, wie sie Tarotkarten oder in einer Kristallkugel lesen können. Sie können sich auch ein Wochenende in den belgischen Ardennen in Reinkarnation üben. Das Unternehmen verspricht ein "allround paranormales Training" und einen sicheren Arbeitsplatz.

"Es ist eine anerkannte Ausbildung", sagte der Sprecher des Arbeitsamtes. Wegen der Jobgarantie würden die Kosten bezahlt, allerdings nur für ältere Langzeitarbeitslose. Die frisch gebackenen Hellseher könnten schließlich bei einem spirituellen Telefondienst arbeiten und dort 29 Cent pro Minute verdienen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.