© dpa_Oliver-Berg

Anpassung

Pensionen sollen um 1,6 Prozent steigen

Der Anpassungsfaktor ergibt sich aus der durchschnittlichen Inflationsrate von August 2012 bis Juli 2013.

08/16/2013, 11:57 AM

Die Pensionen werden im kommenden Jahr aller Voraussicht nach um 1,6 Prozent angehoben. Dies ergibt sich aus der Inflation im relevanten Zeitraum und den gesetzlichen Vorgaben. Bei den Mindestpensionen wird die Teuerung in vollem Umfang abgegolten - die Bezieher einer Ausgleichszulage erhalten um 2,4 Prozent mehr.

Der Anpassungsfaktor ergibt sich aus der durchschnittlichen Inflationsrate im Zeitraum von August 2012 bis Juli 2013. Dieser Wert liegt nach Berechnung der Statistik Austria bei 2,4 Prozent. Mit dem Sparpaket vom März des Vorjahres wurde jedoch vereinbart, dass die Pensionen für 2013 um einen Prozentpunkt und für 2014 um 0,8 Prozentpunkte unter der Inflationsrate erhöht werden. Für 2013 bedeutete dies eine Pensionserhöhung um 1,8 Prozent anstelle der vollen Inflationsabgeltung um 2,8 Prozent.

Für 2014 ergibt sich wegen des Abzugs von 0,8 Prozentpunkten eine Pensionsanpassung von 1,6 Prozent. Davon ausgenommen sind allerdings wie schon heuer auch im kommenden Jahr die Bezieher einer Ausgleichszulage. Die Mindestpensionen werden damit um die vollen Teuerungsrate von 2,4 Prozent erhöht. Für 2015 und 2016 sollen gemäß Sparpakt-Vereinbarung dann wieder alle Pensionisten die volle Teuerungsabgeltung bekommen.

Endgültig festgelegt wird die Pensionserhöhung mittels Verordnung des Sozialministers bis spätestens 30. November. Sollte die Politik eine andere Anpassung vornehmen wollen, wäre eine Gesetzesänderung nötig.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Pensionen sollen um 1,6 Prozent steigen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat