© APA/HELMUT FOHRINGER

Wirtschaft
03/08/2021

Anlegerstimmung in Eurozone stieg auf Einjahreshoch

Börsianer sehen Höhepunkt der Pandemie überwunden.

Die Stimmung der Anleger hat sich im März weiter verbessert. Wie das Analysehaus Sentix am Montag in Frankfurt mitteilte, stieg der von ihm erhobene Konjunkturindikator um 5,2 Punkte auf 5,0 Zähler. Dies ist der höchste Stand seit gut einem Jahr. Besonders deutlich hellte sich die Lagebewertung auf. Die Erwartungskomponente stieg nur leicht.

Sentix erklärte die Verbesserung vor allem mit der Hoffnung der Anleger, dass sich die konjunkturelle Erholung von dem Corona-Einbruch fortsetze. Die Pandemie dürfte auf globaler Ebene ihren Höhepunkt durchschritten haben, meint das Analyseunternehmen. Die Anleger setzten daher auf eine Öffnung der Wirtschaft.

Zudem werde der wirtschaftliche Erholungsprozess weiter durch die lockere Geld- und Fiskalpolitik unterstützt. "Dies und die wahrscheinlich aufgestaute Nachfrage, die sich in den aktuell hohen Sparraten ausdrückt, trübt aus Sicht der Anleger jedoch den Inflationsausblick erheblich." Der entsprechende Indikator weise auf deutliche Inflationsgefahren hin.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.