Andritz.

© Andritz Group

Steiermark
12/02/2015

Andritz erhielt Auftrag für Zellstoffwerk in Schweden

Steirischer Anlagenbauer liefert. Auftragswert wird auf 150 Mio. Euro geschätzt.

Der steirische Anlagenbauer Andritz hat in Schweden einen rund 150 Mio. Euro schweren Auftrag an Land gezogen. Der ATX-Konzern teilte am Mittwoch mit, an die Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) Produktionstechnologie und Ausrüstung für den Ausbau des SCA-Zellstoffwerks Östrand in Timra zu liefern. SCA will dort die Jahreskapazität von Langfasersulfatzellstoff auf 900.000 Tonnen verdoppeln.

2018

Die Inbetriebnahme sei für das zweite Quartal 2018 geplant, erklärte Andritz weiter. Der Auftrag werde voraussichtlich in den nächsten Wochen in Kraft treten. Die Lieferung umfasse die Holzplatzausrüstung, den Zellstofftrockner, einen umfassenden Umbau der Weißlaugenanlage sowie die Erweiterung des Rückgewinnungskessels.

Auf Basis von vergleichbaren Projekten wird der Auftragswert in der Branche auf rund 150 Mio. Euro geschätzt. Andritz selbst nannte kein Volumen. Der Ausbau des SCA-Werks ist eine der größten Industrieinvestitionen Schwedens und die bisher größte im Norden des Landes.

SCA ist auch in Österreich in der Papierindustrie vertreten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.