Symbolbild.

© Alnatura Produktions- und Handels GmbH

Wirtschaft
06/13/2019

Alnatura ruft geschroteten Leinsamen zurück

In der 400-Gramm-Packung des geschroteten Leinsamen könnte natürlicherweise vorkommende Blausäure enthalten sein.

Der Lebensmittelhersteller Alnatura hat am Donnerstag vorsorglich geschroteten Leinsamen zurückgerufen. In den 400 Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.11.2019 könnte natürlicherweise vorkommende Blausäure enthalten sein.

Eine Routineuntersuchung durch ein Institut stufte das Produkt als "nicht sicher genung" ein, wie Alnatura am Donnerstag mitteilt. Bei den "üblichen Verzehrmengen" sei Leinsamen aber jedenfalls als unbedenklich anzusehen. Andere Leinsamenprodukte von Alnatura bzw. andere Packungsgrößen oder andere Mindesthaltbarkeitsdaten wären nicht betroffen. Kunden, die eine entsprechende Ware gekauft haben, können diese zurückbringen und erhalten Ersatz.