US-HEALTH-VIRUS

© APA/AFP/JOHANNES EISELE / JOHANNES EISELE

Wirtschaft

"All in New York": Metropole will wieder Touristen locken

Aber vorerst sollen die New Yorker selbst dazu gebracht werden, die eigene Stadt zu erkunden

07/10/2020, 06:28 AM

Mit einer neuen Kampagne will die schwer von der Coronavirus-Pandemie betroffene Millionenmetropole New York nach und nach wieder Touristen anziehen.

Unter dem Motto "All in New York", das auf Deutsch etwa "Alles in New York", aber auch "Alles fĂŒr New York" bedeuten kann, sollen zunĂ€chst die Bewohner der Metropolregion dazu verlockt werden, ihre Heimat wieder ausgiebiger zu erkunden, wie die Tourismusbehörde NYC & Company mitteilte. SpĂ€ter sollen dann auch wieder regionale, ĂŒberregionale, landesweite und dann internationale Besucher angesprochen werden - alles unter Betonung von Abstands- und Hygieneregeln.

Die Kampagne sei ein "wichtiger erster Schritt" bei der "nicht zu unterschÀtzenden Herausforderung, den Tourismus wiederaufzubauen", sagte Behördenchef Fred Dixon. "Die Erholung des Tourismus wird allmÀhlich verlaufen, aber sie wird kommen."

Tourismus zusammengebrochen

Seitdem fĂŒr die von der Coronavirus-Pandemie stark betroffene Metropole im MĂ€rz relativ strenge BeschrĂ€nkungen des öffentlichen Lebens auferlegt wurden, ist der Tourismus weitgehend zusammengebrochen. Derzeit werden die BeschrĂ€nkungen zwar nach und nach gelockert, viele Attraktionen wie beispielsweise die Theater am Broadway haben aber bereits angekĂŒndigt, erst 2021 wieder öffnen zu wollen. Zudem gelten fĂŒr viele LĂ€nder weitreichende EinreisebeschrĂ€nkungen.

2019 war die Tourismus-Industrie in New York, die rund 400.000 Menschen beschĂ€ftigt, im zehnten Jahr in Folge gewachsen. Fast 67 Millionen Menschen hatten die Stadt besucht. FĂŒr dieses Jahr will die Tourismus-Behörde, die selbst einen großen Teil ihrer Mitarbeiter freistellen musste, bisher noch nicht einmal eine Prognose vorlegen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat