Wirtschaft
03.07.2018

Agrana erwirbt Anteile an afrikanischer Elafruits

Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern erwirbt 49 Prozent an algerischem Produzenten von Fruchtzubereitungen.

Der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana hat einen weiteren Schritt getätigt, um seine globale Marktführerschaft bei Fruchtzubereitung zu erweitern: Dieses Mal will man in Afrika expandieren.

Agrana hat rund 49% der Anteile des algerischen Herstellers von Fruchtzubereitungen „Elafruits SPA“ erworben. Strategisch gesehen ein wichtiger Schritt, da Algerien, mit seinem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch bei Fruchtzubereitung für Joghurts in der Region, einen wichtigen Markt darstellt.

59 Standorte weltweit

Neben dem beschleunigten Wachstum in Nordafrika erwartet man sich damit auch, das Produktportfolio und die Produktionskapazitäten näher zu den Großkunden zu bringen. Zu diesen Kunden gehören neben der weiterverarbeitenden Industrie auch Quick-Service-Restaurants und Food Service-Unternehmen.

Der Konzern erwirtschaftet rund 2,6 Mrd. € Umsatz an weltweit 59 Produktionsstandorten. Agrana hat sich seit seiner Gründung 1988 zum Weltmarktführer bei Fruchtzubereitung entwickelt und ist zudem bedeutendster Produzent von Fruchtsaftkonzentraten in Europa.