© APA DANIEL KARMANN

Sportartikel
03/08/2017

Adidas ist in Topform

Der Sportartikelhersteller schafft neue Bestmarken.

Beim fränkischen Sportartikelhersteller Adidas läuft es derzeit so richtig gut. Die Beschaffungskosten sind gesunken, die Preise konnten angehoben werden. Fußball-Europameisterschaft und Olympische Spiele kurbelten die Umsätze an. Spielergebnis des Geschäftsjahres 2016: Der Umsatz stieg um 18 Prozenjt auf 19,3 Milliarden Euro. Und der Gewinn knackte erstmals in der Firmengeschichte die Marke von einer Milliarde Euro. Die Aktionäre sollen vom guten Lauf profitieren - die Dividende wird von 1,60 auf 2 Euro angehoben.

Latte höher

Weil es so gut läuft, legt sich Adidas die Latte gleich ein Stück höher. Heuer soll der Umsatz um bis zu 13 Prozent zulegen, der Gewinn gar um ein Fünftel auf 1,23 Milliarden Euro, verspricht der neue Konzernchef Kasper Rorsted. Der Däne stockte auch die mittelfristigen Zielmarken seines Vorgängers Herbert Hainer auf. Bis 2020 sollen die Einnahmen verglichen mit 2015 jährlich um durchschnittlich zehn bis zwölf Prozent zulegen, der Gewinn soll sogar um bis zu durchschnittlich 22 Prozent wachsen.

Um die Ziele zu schaffen, will der neue Boss Adidas vereinfachen und auf die beiden Hauptmarken Adidas und Reebok konzentrieren. Neben dem Verkauf des Golfgeschäfts, der zuletzt nicht vorangekommen war, will sich Rorsted auch von der Eishockey-Marke CCM Hockey trennen. Es soll überhaupt weniger Produkte geben. Die Produktion soll zu einem Großteil wieder zurück in die Hauptabsatzmärkte verlegt werden. In Deutschland und in den USA zieht Adidas sogenannte Speed-Factories auf, in denen mit hochmodernen Fertigungsmethoden etwa neuartige Turnschuhe produziert werden. Da sich dafür auch höhere Preise durchsetzen lassen, wird sich diese Fokussierung auch auf die Profitabilität auswirken.

An der Frankfurter Börse kamen diese Aussichten gut an - die Aktie schoss auf neue Rekordmarken hoch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.