Heinrich Treichl wurde in Leogang zu Grabe getragen.

© /Achim Bieniek

1913 - 2014
11/08/2014

Abschied von Heinrich Treichl

Im Salzburger Pinzgau wurde die Banker-Legende zu Grabe getragen.

Der am 2. November im Alter von 101 Jahren verstorbene ehemalige Generaldirektor der Creditanstalt (CA) und langjährige Rot-Kreuz-Präsident Heinrich Treichl wurde am Samstag in seiner Heimatgemeinde Leogang im Salzburger Pinzgau beigesetzt. Rund 400 Menschen wohnten der Trauerfeier bei. "Ein würdevolles Begräbnis", sagte der Leoganger Bürgermeister, Josef Grießer.

Der Bürgermeister hielt selbst eine der Grabreden. In der Kirche trat der Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Gerald Schöpfer, ans Pult. Der älteste Sohn des Verstorbenen, Michael Treichl, hielt die dritte Grabrede. "Die Reden waren sehr persönlich. Sie bezogen sich nicht auf die Funktionen die Heinrich Treichl innehatte, sondern auf die Person", sagte Grießer.

Am 15. November findet in der Schottenkirche auf der Wiener Freyung (15.30 Uhr) eine Seelenmesse für den Verstorbenen statt.

Bilder: "Jahrhundert-Banker" Heinrich Treichl

Dr. Heinrich Treichl, Interview mit 100 jährigem, …

Treichl, Franz König…

Dr. Heinrich Treichl, Interview mit 100 jährigem, …

Dr. Heinrich Treichl, Interview mit 100 jährigem, …

Dr. Heinrich Treichl, Interview mit 100 jährigem, …

Scheidender Rot-Kreuz-Präsident Treichl

HEINRICH TREICHL

Neuer Rot-Kreuz-Präsident Fred Mayer

Wirtschaftsbund ehrt Generaldirektor a. D. Heinric

Der Kanzler ehrte Ex-CA-Chef Heinrich Treichl…

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.