© REUTERS/Ralph Orlowski

Wirtschaft
01/04/2019

Ab Dienstag wieder Warnstreiks bei Ryanair

Die Airline erklärte, trotz des Warnstreiks am kommenden Dienstag den spanischen Flugbetrieb aufrechterhalten zu wollen.

Bei der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair stehen gleich zu Jahresbeginn erneut Streiks des Kabinenpersonals bevor, und zwar in Spanien. Die Airline selbst erklärte Freitagnachmittag, trotz des Warnstreiks am kommenden Dienstag den spanischen Flugbetrieb ohne Störungen aufrechterhalten zu wollen. In der Gewerkschaft wird angezweifelt, dass das Management das schaffen wird.

Ende Dezember hatten die spanischen Gewerkschaften USO und Sitcpla, die rund 1.800 Kabinenpersonal-Mitarbeiter von Ryanair in Spanien vertreten, für den 8., 10. und 13. Jänner zu jeweils 24-stündigen Warnstreiks aufgerufen. Die Arbeitnehmervertreter fordern, dass die weitgehend nach irischem Recht geschlossenen Arbeitsverträge durch Verträge nach spanischem Recht ersetzt werden.

Ryanair ist in Österreich Mehrheitseigentümerin der Fluggesellschaft Laudamotion.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.