© Getty Images/Istockphoto/gradyreese/Istockphoto

Wirtschaft
10/28/2019

62 Prozent der Österreicher kaufen im Internet ein

Internet-Nutzung: Shopping boomt, Smart-Home-Lösungen noch relativ wenig gefragt

62 Prozent der 16- bis 74-Jährigen Österreicher kauften laut Statistik Austria in den vergangenen zwölf Monaten zumindest ein mal Waren oder Dienstleistungen im Internet ein. Seit 2003 hat sich dieser  Anteil fast versechsfacht, wobei vor allem der Anteil der Frauen gestiegen ist. Bei den unter 35-Jährigen shoppen 81 Prozent online. Dies geht aus neuen Zahlen zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) von privaten Haushalten hervor.

Was gekauft wird

Am häufigsten im Internet gekauft werden Kleidung und Sportartikel (64 Prozent der Online-Shopper) sowie Urlaubsunterkünfte oder andere Reisearrangements (63 Prozent). Dahinter folgen Tickets für Veranstaltungen (42 Prozent) sowie Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, E-Learning-Materialien oder E-Books (41 Prozent) sowie Filme oder Musik (38 Prozent).

Smart Home wenig genutzt

Noch wenig genutzt werden Smart-Home-Lösungen. Die Nutzung von Anwendungen, mit denen Energiemanagement, Sicherheitssysteme sowie Haushaltsgeräte über das Internet gesteuert werden können, sei noch gering, so die Statistik Austria. 10 Prozent der Befragten gaben an, smarte Systeme bzw. Geräte in ihrem Haushalt über das Internet zu steuern. Die höchsten Anteile weisen Personen unter 45 Jahren auf: 12 Prozent der 16- bis 24-Jährigen, 13 Prozent der 25- bis 34-Jährigen und 16 Prozent der 35- bis 44-Jährigen nutzen Smart-Home-Lösungen.

Internet-Nutzung

Rund 4,8 Mio. Personen im Alter von 16 bis 74 Jahren nutzen das Internet mehrmals täglich, das sind fast drei Viertel (73,4 Prozent) der Bevölkerung dieser Altersgruppe. Bei den 16- bis 24-Jährigen gaben 98 Prozent an, mehrmals am Tag im Netz zu surfen. In der Altersgruppe 55 bis 64 Jahre waren es 54 Prozent und bei den 65- bis 74-Jährigen 34 Prozent. Männer nutzen das Internet häufiger mit 77 Prozent über alle Altersgruppen, während nur 70 Prozent der Frauen täglich im Netz surfen. Bei den jüngeren gibt es nur relativ geringe Unterschiede, am höchsten ist die Kluft bei Personen im Alter von 65 bis 74 Jahren: Hier liegt der Anteil der Männer bei 45 Prozent und jener der Frauen bei 25 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.