© EPA

Wirtschaft
07/31/2012

18 Millionen Menschen im Euroraum ohne Job

Die Euro-Länder verzeichnen eine Rekordarbeitslosigkeit. Die höchsten Raten meldeten Spanien und Griechenland.

Die Arbeitslosigkeit in den 17 Euro-Ländern ist auf ein Rekordniveau geklettert. Nach Angaben des EU-Statistikamtes Eurostat waren im Juni 17,8 Millionen Menschen im Euroraum ohne Job. Die Arbeitslosenrate lag bei 11,2 Prozent. Dies ist die höchste Anzahl und die höchste Rate seit der Euro-Einführung. In der gesamten EU lag die Arbeitslosenquote im Juni bei 10,4 Prozent (keine Veränderung gegenüber Mai).

Österreich verzeichnete mit 4,5 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote in der EU, musste aber gegenüber Mai (4,2 Prozent) einen Anstieg hinnehmen.

Eurostat schätzt, dass im Juni in der EU insgesamt 25,1 Millionen Menschen arbeitslos waren, davon 17,8 Millionen in der Eurozone. Gegenüber Mai stieg die Zahl der Arbeitslosen in der EU um 127.000 und im Euroraum um 123.000 Personen.

Spanien

Die höchsten Raten meldeten Spanien (24,8 Prozent) und Griechenland (22,5 Prozent). Die niedrigsten Raten verzeichneten neben Österreich die Niederlande (5,1 Prozent) sowie Deutschland und Luxemburg (je 5,4 Prozent). Die höchsten Anstiege in den vergangenen zwölf Monaten verzeichneten Griechenland, Spanien und Zypern. Die stärksten Rückgänge wurden in Estland, Lettland und Litauen registriert.

Laut Eurostat waren im Juni 5,5 Millionen Jugendliche in der EU arbeitslos, davon 3,4 Millionen im Euroraum. Die niedrigsten Quoten in der Altersgruppe der unter 25-Jährigen verzeichneten Deutschland (7,9 Prozent), Österreich (8,8 Prozent) und die Niederlande (9,3 Prozent), die höchsten Griechenland (52,8 Prozent) und Spanien (52,7 Prozent).

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.