Wahlergebnisse Vorarlberg
09/29/2019

ÖVP wieder stärkste Partei in Sulz, Zugewinne für Grüne

Letzte Aktualisierung: 21:18 Uhr

Die ÖVP bleibt in Sulz bei der Nationalratswahl 2019 auf Platz eins. Mit 36,56 Prozent wuchs die Volkspartei um 2,09 Prozentpunkte. Mit einem deutlichen Abstand von 15,89 Prozentpunkten liegen dahinter die Grünen, die auf 20,67 Prozent kamen (plus 11,16 Prozentpunkte). Diese massive Steigerung verhalf der Ökopartei zum Aufstieg vom vierten Platz. 13,75 Prozent der Wähler stimmten für für die NEOS. Damit verbesserte sich die liberale Oppositionspartei eindeutig um 5,01 Prozentpunkte und kletterte vom fünften Platz auf Rang drei.

Viertstärkste Partei in Sulz ist die SPÖ, die somit von Platz drei abstieg. Das Minus von 4,76 Prozentpunkten markiert einen Rückgang auf 13,66 Prozent für die Sozialdemokraten. Massive Verluste gab es für die FPÖ, die 10,16 Prozentpunkte verlor und nun bei 12,51 Prozent liegt. Den Freiheitlichen bescherte der vorgezogene Urnengang somit einen Absturz vom zweiten Rang auf den fünften. Einen herben Rückschlag versetzte die frühzeitige Neuwahl der Liste JETZT. Die Partei des früheren Grünen Abgeordneten Peter Pilz erzielte 1,06 Prozent (minus 1,57 Prozentpunkte).

Dahinter landete mit 0,8 Prozent stabil die KPÖ. Zum ersten Mal bei einer Nationalratswahl dabei war der "Wandel" - er holte bei seiner Premiere 0,53 Prozent. Die GILT stand in Tirol und Vorarlberg auf dem Stimmzettel. Sie erhielt 0,44 Prozent bzw. 5 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Sulz betrug 60,2 Prozent: 1 136 Stimmen wurden abgegeben, 1 127 waren gültig. Insgesamt waren in der Vorarlberger Gemeinde 1 887 Personen wahlberechtigt.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate (ohne Briefwahlstimmen) automatisiert erstellt.