Wahlergebnisse Vorarlberg
09/30/2019

ÖVP bleibt in Lustenau Nummer eins und legt weiter zu

Letzte Aktualisierung: 16:05 Uhr

Die ÖVP bleibt in Lustenau bei der Nationalratswahl 2019 auf Platz eins. Die Volkspartei erzielte 34,84 Prozent - das ist ein Zuwachs um 2,48 Prozentpunkte. Auf dem zweiten Platz liegt erneut die FPÖ mit 18,41 Prozent. Gegenüber der Nationalratswahl 2017 verloren die Freiheitlichen damit aber drastisch um 10,97 Prozentpunkte. Mit 16,43 Prozentpunkten ist der Abstand zur Nummer eins beträchtlich. 15,78 Prozent der Wähler überzeugten die Grünen. Damit verbesserte sich die Ökopartei eindeutig um 9,79 Prozentpunkte und kletterte vom fünften Platz auf Rang drei.

Nummer vier in Lustenau ist die SPÖ, die somit von Platz drei abstieg. Das Minus von 0,97 Prozentpunkten bedeutet einen leichten Rückgang auf 14,2 Prozent für die Sozialdemokraten. Die NEOS steigerten sich um 3,99 Prozentpunkte: 13,25 Prozent bedeuten Platz fünf. Wenig Erfolg war der Liste JETZT beim zweiten Start beschieden. Die Partei des früheren Grünen Abgeordneten Peter Pilz erzielte 2,13 Prozent (minus 0,52 Prozentpunkte).

Erstmals am Start war der "Wandel" - er erzielte bei seiner Premiere 0,69 Prozent. Auf dem achten Platz findet sich die GILT mit 0,37 Prozent. Nur der letzte Platz ging sich für die KPÖ aus. Sie erhielt 0,33 Prozent bzw. 25 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Lustenau betrug 48,95 Prozent: 7 635 Stimmen wurden abgegeben, 7 565 waren gültig. Insgesamt waren in der Vorarlberger Gemeinde 15 598 Personen wahlberechtigt.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate (ohne Briefwahlstimmen) automatisiert erstellt.