Wahlergebnisse Vorarlberg
09/29/2019

ÖVP behauptet ersten Platz in Klaus, Minus für FPÖ

Letzte Aktualisierung: 21:18 Uhr

Die ÖVP liegt in Klaus weiter auf Platz eins. Mit einem Gewinn von 2,53 Prozentpunkten auf 38,21 Prozent baute die Volkspartei ihre Vormachtstellung noch aus. Weit dahinter liegen mit 16 Prozentpunkten Abstand abgeschlagen die Grünen mit 22,21 Prozent (plus 13,5 Prozentpunkte). Dank dieses massiven Stimmenausbaus schaffte die Ökopartei den Aufstieg von Platz fünf. 16,83 Prozent der Wähler erreichten die NEOS. Damit verbesserte sich die liberale Oppositionspartei eindeutig um 5,26 Prozentpunkte.

Viertstärkste Partei in Klaus wurde die SPÖ, die somit von Platz drei abstieg. Das Minus von 6,92 Prozentpunkten markiert einen starken Rückgang auf 10,08 Prozent für die Sozialdemokraten. Massive Verluste hagelte es für die FPÖ, die 11,5 Prozentpunkte verlor und nun bei 9,48 Prozent liegt. Den Freiheitlichen bescherte der vorgezogene Urnengang somit einen Absturz vom zweiten Rang auf den fünften. Einen herben Rückschlag versetzte die frühzeitige Neuwahl der Liste JETZT. Die Partei des früheren Grünen Abgeordneten Peter Pilz erzielte 1,67 Prozent (minus 0,84 Prozentpunkte).

Erstmals am Start war der "Wandel" - er erzielte bei seiner Premiere 0,76 Prozent. Auf dem achten Platz findet sich die GILT mit 1,34 Prozentpunkten Minus auf 0,61 Prozent. Nur der letzte Platz ging sich für die KPÖ aus. Sie erhielt 0,15 Prozent bzw. 2 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung in Klaus betrug 58,66 Prozent: Von den 1 328 abgegebenen Stimmen waren 1 319 gültig. Insgesamt waren in der Vorarlberger Gemeinde 2 264 Personen wahlberechtigt.

Dieser Text wurde von der APA-Austria Presse Agentur auf Basis der Wahlresultate (ohne Briefwahlstimmen) automatisiert erstellt.