© Pilar Ortega / Christa Schimper

Gesund durch den Advent
11/27/2013

Erste Hilfe für die Haut

Unser Tipp heute: So pflegen Sie die Haut in der kalten Jahreszeit

Die kalten Temperaturen draußen und die trockene Heizluft drinnen strapaziert die Haut. Drei Tipps zur Gesichtspflege in der kalten Jahreszeit:

1. Fett: Verwenden Sie fett- und feuchtigkeitsspendende Cremes, die z.B. Mandel-oder Olivenöl enthalten. Bei Minusgraden ist eine Kälteschutzcreme mit Lichtschutzfaktor sinnvoll. Für die Lippen empfiehlt sich ein Pflegestift mit natürlichen Wachsen und Ölen. Sobald Sie sich wieder länger in einem warmen Raum aufhalten, sollten Sie die Creme aus dem Gesicht wischen. Dadurch vermeiden Sie einen Wärmestau auf der Haut.

2. Feuchtigkeit: Rund eineinhalb bis zwei Liter sollte man pro Tag trinken, um die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit von innen zu versorgen. Am besten Sie greifen zu Wasser oder Kräutertees. Vitamine und Mineralstoffe bekommt die Haut, wenn Sie Obst und Gemüse essen.

3. Frischluft: Gehen Sie viel an die frische Luft, lüften Sie in den Räumen oder hängen Sie einfach ein paar feuchte Handtücher über die Heizung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.