© KURIER / Pilar Ortega, Christa Schimper

Gesund durch den Advent
11/27/2013

Natürlicher Weihnachtsduft

Unser Tipp für den 2. Dezember: So bringen Sie natürlichen Weihnachtsduft in Ihr Zuhause

Der Gedanke an die Weihnachtszeit löst viele Erinnerungen aus. Der warme-würzige Duft von Großmutters Lebkuchen, der herbe Harzgeruch der Tannenzweige. Die Mandarinen und Nüsse. Gerüche, die wir mit schönen Erinnerungen verbinden heben unsere Stimmung. Um diese ins eigene Heim zu bringen, gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten. Duftöle mit Lebkuchenaroma oder Kerzen mit Vanille-Mandarinenduft. Die Bandbreite an Produkten ist enorm. Allerdings zeigen Untersuchungen, dass Kerzen mit synthetischen Duftstoffen und elektrische Dufter Kopfschmerzen und Allergien auslösen können.

Alternativ dazu bieten sich Tannenzweige oder mit Gewürznelken gespickte Orangen an. Die Zweige, Zimtstangen und gespickten Zitrusfrüchte lassen sich nach Belieben im Raum verteilen oder auf ein Tablett legen. Der Duft der Orangen wird besonders intensiv, wenn man sie auf einen Heizkörper legt. Das natürliche Aroma tritt über die Nelken aus und hält sich lange im Raum.

Wer allerdings nicht auf Synthetikduft-Kerzen und Dufter verzichten will, sollte zumindest auf die Aufschriften achten. Experten der „Umweltberatung“ weisen darauf hin, dass Kennzeichnungen wie "für Allergiker geeignet", "dermatologisch getestet", "hypoallergen" oder "allergiegetestet" nicht garantieren, dass das Produkt frei von dem Stoff ist, auf den Sie allergisch sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.