Am Samstag findet die Militärparade zu Ehren der britischen Königin statt. Im Mittelpunkt steht natürlich Queen Elizabeth II. - und das Outfit, das sie tragen wird.

© APA/EPA/BETHANY CLARKE

Gut behütet
06/13/2015

Der Style von Queen Elizabeth

Ein Team aus verschiedenen Hoflieferanten ist für den Auftritt der Königin verantwortlich.

Am Sonntag feiert die Königin bereits ihren 93. Geburtstag. Modetechnisch sieht Queen Elizabeth II. aber noch lange nicht alt aus.

Die Königin ist für ihre farbenfrohen Kostüme und extravaganten Hüte bekannt.

Seit mehr als 30 Jahren ist Angela Kelly für die königlichen Outfits zuständig. Die Hofschneiderin entwarf auch jenes sonnengelbe Kostüm, das Elizabeth 2011 zur Hochzeit ihres Enkels William trug.

Auch dieses elfenbeinfarbene Mantelkleid wurde von Angela Kelly designt.

Das mit Seidenfäden durchzogene und mit Swarovski-Kristallen geschmückte Kleid trug die Queen beim Diamantenen 60. Thronjubiläum vor drei Jahren.

In ihrem Buch "Dressing The Queen: The Jubilee Wardrobe" erzählt Kelly von der Zusammenarbeit mit der Regentin. Die Queen sei "preisbewusst" und wisse, was ihr steht.

Kelly trifft sich fast täglich mit der Queen, legt ihr neue Entwürfe vor und setzt sie in ihrem Atelier um. Sie ist auch für die Koordination der Accessoires - Hut, Hutnadel, Handschuhe, Tasche - zuständig.

Da darf auch der farblich passende Regenschirm nicht fehlen. Die Urgroßmutter von Klein George, Charlotte und Louis besitzt unzählige transparente Schirme mit verschiedenen Umrandungen.

Die königlichen Pumps sind schwarz, beige oder dunkelblau und haben einen sechs Zentimeter hohen Absatz.

Für Abendtermine gibt es drei verschiedene Schuhmodelle: silberne, goldene und Pumps aus Satin.

Der Lieblingsdesigner der Regentin ist der Brite Stewart Parvin. Er entwart bereits im Jahr 2000 Kostüme für sie, 2007 wurde er von Angela Kelly zum Hoflieferanten ernannt.

Vor allem für Abendgarderobe ist Parvin zuständig. Er entwarf auch das Brautkleid von Queen-Enkelin Zara Philipps, die 2011 heiratete.

Parvin entwarf etwa den grünen Mantel, den die Königin bei ihrem Besuch in Irland vor vier Jahren trug. Das Outfit in der irischen Nationalfarbe wurde als politisches Statement gelobt.

Den passenden Hut designte Rachel Trevor-Morgan. Die britische Hutmacherin ist seit 2006 für die exquisiten Kopfbedeckungen ihrer königlichen Hoheit zuständig.

Etwa 90 Modelle (rund zehn pro Jahr) hat Trevor-Morgan seither angefertigt. Sie arbeitet eng mit Angela Kelly und Stewart Parvin zusammen.

Die Hutkrempe ist meist gleich groß, bzw. klein: "Sie ist klein, weil die Queen auch klein ist und gesehen werden muss."

Auch ein Deutscher ist unter den Hoflieferanten der Königin: Seit 1988 trägt sie auch die Entwürfe von Karl-Ludwig Rehse, einem geborenen Essener.

Als sie 1988 bei einem spanischen Staatsbesuch ein Rehse-Kostüm trug, sagte König Juan Carlos: "Darling, du siehst wundervoll aus."  

Rehse achtet bei seinen Entwürfen darauf, dass die Knöpfe dieselbe Farbe wie der Mantel haben und somit nicht sichtbar sind.

Weiters wird penibel darauf geachtet, dass der Rock auch beim Sitzen oder Aussteigen nicht nach oben rutscht. Dazu werden kleine Gewichte in den Rocksaum genäht.

Bei den Militärparaden anlässlich ihres Geburtstages zeigt sich Queen Elizabeth auch immer top gestylt - man darf gespannt sein, was sie zu den diesjährigen Jubiläumsfeierlichkeiten tragen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.