Style
20.08.2018

Tipps: So bleiben Rasierklingen länger scharf

Im Sommer werden besonders viele benötigt, der Nachkauf ist teuer. Wie Rasierklingen weniger schnell stumpf werden.

Im Sommer werden Beine und Achseln täglich rasiert, Rasierklingen müssen dementsprechend deutlich öfter als im Winter gewechselt werden. Wer mit stumpfen Klingen die Haare entfernt, riskiert nicht nur einen Rasurbrand, sondern auch eingewachsene Haare und trockene Haut. Mit ein paar Tricks können die Abstände beim Wechsel der Klingen jedoch vergrößert werden:

Richtig trocknen

Nach jeder Rasur sollte die Klinge von Schaumresten und Haaren befreit werden: Zuerst mit Wasser abspülen, dann den Rasierer mit der scharfen Seite nach oben zum Trocknen hinlegen. Dadurch fließt das Wasser nicht über die Klinge ab und das Rost-Risiko wird gesenkt. Idealerweise wird der Rasierer aufrecht hingestellt, damit das Wasser noch besser abfließen kann. Am Handtuch sollte das Haarentfernungs-Tool nicht abgetrocknet werden - dadurch wird die Klinge umso schneller stumpf.

Alkohol

Wasser allein reicht nicht aus, um die Klinge dauerhaft sauber zu halten. Idealerweise wird diese auch einmal pro Woche mit Alkohol (aus der Apotheke), der auf ein Wattepad aufgetragen wird, gereinigt.

Schärfen

Etwas ungewöhnlich, aber effektiv ist das Schärfen der Klinge mithilfe einer alten Jeans, die nicht mehr getragen wird. Dafür einfach entgegen der Rasurrichtung den Rasierer entlang der Jeans ziehen. Dank der gekreuzten Fasern werden Klingen wieder schärfer.