Schuhtrends: Sixties-Spitze & Blockabsätze

Schuhe kann man nie genug haben - Sammler haben Glück: Der Herbst bringt uns Spitzen und Blockabsätze zurück. Und mit Berg-Appeal holen wir etwas Wald in die Stadt.

Schuhnotstand! Was soll man tun? Etwa eine Selbsthilfegruppe gründen? In Amerika gibt es zum Glück schon Hilfe – den Schuhblog für kaufkranke Fashionistas: www.shoeaholicsanonymous.com. Damit lässt es sich am Puls der Zeit shoppen. Schuhe selbstverständlich. Die Herbsttrends sind vielfältig wie selten, dafür kommen sie manchmal ziemlich retro daher. Angefangen mit der Sixties-Spitze, etwa bei den Modellen von Dolce & Gabbana, Prada & Co – ...

Im Bild: High Heel Ankle-Boots. Geschnürt und in Rot sind sie das Must-Have unter Fashionistas. Alisha Glattleder-Lace-up von Humanic. ... bis zum Blockabsatz der 1970er-Jahre.

Im Bild: Weißer Pump von H&M. Mit Schlangenoptik, Metalliclook, Lack und Suede (Rauleder) finden wir Schuhe passend zu jeder Lebenslage.

Im Bild: Silbermetallic von D&G. Ganz zu schweigen vom Wallstreet-Look, dem Biker-Style, ...

Im Bild: Cowboyboot mit Nieten von Jello. ... klassischen Peeptoes, Wedges und Hochplateaus.

Im Bild: Peeptoe-Booties von Versace, Wien 1. Liska-Designer Thomas Kirchgrabner setzt mit Streifen das Pünktchen auf das I.

Im Bild: Plateau mit Streifen aus Suede von Thomas Kirchgrabner bei Liska, Wien1. Hitverdächtig sind weiters Ethno-Details mit Bergsteiger-Appeal. "Neu im Trend sind geschnürte Hiking-Boots im Kontrast zu glamourösen Gold-Mustern. Die Kunst, diesen Schuh richtig zu kombinieren, liegt im Stilbruch", so Humanic-Fashion-Director Heidrun Pirch, die auch für den Einkauf von "Toms"-Schuhen verantwortlich ist. Denn auch in der Schuhwelt sind Charity-Projekte nicht mehr wegzudenken. "Für jedes Paar gekaufter Toms, wird eines an Kinder in Not gegeben", so Schuhproduzent Blake Mycoskie. Im Sommer designten die Schauspielerinnen Ashley und Mary-Kate Olsen für das Projekt.

Im Bild: Hiking-Boots. Schuhe, die wie alte Bergschuhe aussehen, sind neu im Trendprogramm. Getragen werden sie zu einem Mix aus Glam und Folk. Boho-Baroque von Gamloong bei Humanic. Für Turnschuhträger gibt's auch etwas: Beim Szene-Treff für DJs & Co, auf der Schuhmesse "Sneakerness", werden am 10. September Kult-Modelle und Vintageteile von Nike bis Reebok gehandelt.

Im Bild: Vintage-Look und Streifen von Puma. Einfach Spitze:
Alarmstufe Rot. Lack-Pump von Bottega Veneta, bei Steffl 6th floor, Wien1. Suede von Geox. Sixtie-Style von D&G, Wien 1. Zugeschnürt:
Geschnürte Ankleboots mit Spike-Heels. Nachtschwarz von Deichmann. Suede. Grau von Geox. Bordeaux von Hogan. Zwischenhoch:
Biker- und Cowboy-Style. Chocolate-Bootie Mukluk von Fitflop. Cowboyboot von Forever21. Blockabfertigung:
Mary Poppins kommt zurück. Fetish-Strap Pumps von Louis Vuitton. Sneaker-Kult:
Gold wert. Glitzersneaker von Miu Miu. Gesund gehen mit Leopard-Superneaker von Fitflop. Karo "U&me" von Jello. DJ-Must-have. Clyde von Puma. Grauer Kult-Sneaker von Asics bei Wood Wood, Wien 7.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?