Pack die Stofftasche ein!

Einst war es nur ein Jutebeutel, heute ist die Stofftasche mit ihren bunten Motiven und coolen Sprüchen zum Designobjekt avanciert.

Plastik und Papier waren gestern - der Jutebeutel aus den 70er-Jahren ist zum Kult- und Designobjekt avanciert und ersetzt heute Einkaufstaschen, ja, sogar Handtaschen.

Auch Prinz Charles ist ein Fan von Stoffsackerln: Hier begutachtet er die Stoffeinkaufstaschen des Booth Supermarktes in der englischen Grafschaft Cumbria. Ob florale Muster oder typografische Lösungen, abstrakte Designs oder witzige Statements, die Stofftaschen von heute werden immer verspielter und subtiler - und vor allem sind sie ein Ausdruck der Persönlichkeit und Individualität des Trägers.

Für Fashionistas gibt es bei Topshop eine Stofftasche mit den wichtigsten Mode-Hotspots Londons. Ein Modell mit graphischen Prints und angesagtem Colour-Blocking finden Sie bei Urban Outfitters. Jutebeutel mit trendy Blumendruck gesehen bei H&M. Diesel hat seine Querstreifen-Stofftasche mit Lederhenkeln veredelt. Die Strickversion finden Sie bei Urban Outfitters. Stofftasche mit Statement: Union Jack-Modell erhältlich bei Topshop. Noch mehr Statements auf Stofftaschen und Kultobjekte werden in dem Buch "Coole Stofftaschen" präsentiert. Es vereint die Arbeit von über 120 führenden Illustratoren und Grafikdesignern aus
der ganzen Welt – von New York über Berlin bis Tokio. Der Band bietet aber nicht nur einen Überblick über die Vielfalt dieses Modetrends, sondern dient mit seinen Hinweisen auf die Designer und ihre (Web-)Adressen ebenso als ideales Nachschlagewerk. 

Im Bild: Tasche von Ashkahn, Kalifornien. "Coole Stofftaschen - Vom Jutebeutel zum Designobjekt"
von Jitesh Patel
160 Seiten mit 384 farbigen und schwarz-weißen Abbildungen
erschienen im Knesebeck Verlag

Erwähnt sei noch: Jedes Buch ist in eine Originaltasche der Londoner Designerin Gemma Correll eingebunden, die sie exklusiv für diesen Band entworfen hat.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?