Pierre Nesso feiert als erste Transgender-Designerin auf der NYFW Premiere

© APA/AFP/JOHANNES EISELE

Style
02/05/2019

New York Fashion Week: Erste Kollektion von Transgender-Designerin

"Es geht nicht nur um Ästhetik und Kommerz", sagte Pierre Davis vom Modehaus No Sesso.

Bei der New Yorker Fashion Week hat die Modeschöpferin Pierre Davis als erste Transgender-Designerin ihre Mode präsentiert. Sie wolle den Menschen zeigen, "dass sich nicht alles nur um die Ästhetik und den Kommerz dreht", sagte die junge Modemacherin, die mit männlichen Geschlechtsmerkmalen geboren wurde, nun aber als Frau lebt, in einem Interview mit der US-Modegewerkschaft CFDA.

"Frage der Menschlichkeit"

Es sei auch "eine Frage der Menschlichkeit", sicher zu gehen, dass alle Menschen unabhängig von ihrer Identität "das Recht auf eine Chance" hätten, fügte Davis hinzu. Sie entwirft daher geschlechtsneutrale Mode.

Auf der New Yorker Fashion Week laufen bereits seit einigen Jahren Transgender-Models über die Laufstege. Der Designer Marco Morante ging im vergangenen September noch weiter und suchte nur Transgender-Models für seine Show aus.

Mit Pierre Davis vom Modehaus No Sesso ist nun die erste Transgender-Designerin auf der New Yorker Fashion Week präsent. Transgender sind Menschen, die sich im falschen Körper geboren fühlen oder sich selbst keinem eindeutigen Geschlecht zuordnen.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.