Mode am Punkt

Runde Sache. Polka Dots ziehen jetzt weite Kreise und hüllen die Herbst/Winter-Garderobe von Kopf bis Fuß in imposante Tupfen-Muster. Damit werden gewiss alle Ladys modisch richtig punkten.

Pünktlich vor Herbstbeginn bringen Modedesigner einen neuen Trend ins Rollen. Die Polka Dots, Punktmuster auf Stoffen, sorgen in dieser Saison für Aufsehen und verbannen die maritimen Streifen ab sofort auf die Ersatzbank. Bereits in den 50er-Jahren sorgte Grace Kelly in gepunkteten Petticoat-Kleidern für Furore. In den 60ern löste der Sommerhit "Itsy Bitsy Teenie Weenie Yellow Polka Dot Bikini" von Brian Hyland eine wahre Mode-Hysterie aus und machte den Pünktchen-Bikini zum Must-have. Und in den 80ern, überzeugte ein gewisser Marc Jacobs mit einem grandiosen Punkte-Spiel. Seine "Polka Dots-Kollektion" war damals ein riesiger Erfolg.

Heute, fast 20 Jahre später ließ sich der Star-Designer von seiner Vergangenheit inspirieren und kreierte das Punktemuster neu. Das Motto? Aufregendes Tupfen-Design von Hut (ja, sogar die von Stephen Jones designten Mini-Berets punkten) bis Strumpf (das österreichische Unternehmen Wolford setzt ebenso auf den außergewöhnlichen Tupfen-Trend).

Doch beim Maestro geht es nicht nur um matte, glänzende, kleine und große Punkte. Er rundet das Ganze mit dreidimensionalen Effekten ab – Dank Gummipailletten als futuristisches Stilmittel. Mit verspielter Romantik hat der neue Polka-Dots-Look allerdings nichts zu tun. Man zieht die Kreise elegant und ladylike, die Silhouette bleibt eng. Und für alle, die mit markanten Tupfen nichts anfangen können, gibt es zarte Pünktchen, die sich auf transparente Kleider und Dessous legen.

Die R&B-Sängerin Beyoncé vereint gleich zwei aktuelle Trends: Die Farbe Grün und die kreisrunden Formen. Oberteil von H&M. Klassiker.
Die transparente Bluse in Schwarz von New Yorker kommt mit einem engen Bleistiftrock
besonders gut zur Geltung. Mondän.
Das zarte Top in Bordeaux von Only sollte zu Jeggings kombiniert werden. Vorreiter.
Schauspielerin Liv Tyler ist mit Designerin Stella McCartney befreundet und sitzt bei ihr immer in der ersten Reihe. Die Aktrice verliebte sich sofort in McCartneys-Tüpfchenkreation und nennt sie bereits ihr eigen. Must-have.
Schicke Sonnenbrillen in Blau und ... ... Senfgelbt von Marc Jacobs bei Safilo Group. Kleidsam.
Egal ob tagsüber oder abends – das Punktmuster legt sich
auf alle Kleider: schwarz-weiss mit raffiniertem Rücken-Dekolleté von Topshop. Corsagen-Dress, blau getupft, von Paul & Joe bei Dressroom. Verführerisch.
Besonders reizvoll wirken Pünktchen auf Dessous: Bonny Dots String Body, ... ... Bonny Dots Bra und dazu passender String – alles von Wolford. Raffinierte Stay-ups von Calzedonia.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?