Mit Mode auf Zeitreise

Alles wie einst! "Neo-Vintage" nennt sich einer der Keytrends der neuen Saison. Wir verraten Ihnen, was Sie sich persönlich aus unseren Lieblingsdekaden abschauen können.

Die Designer sind vernarrt in den Chic vergangener Zeiten: Diesen Winter tragen Fashionistas Mode im Stil der 30er, 40er, 50er, 60er, 70er, 80er und 90er Jahre. Welches Jahrzehnt mögen Sie am liebsten?

30er
Drama, Baby. Morbides Glamour-Styling von John Galliano. 40er
Hollywood Boulevard. Filmreifer Auftritt von Miu Miu.

Stylingliste für die Neo-Forties: akzentuierte Schultern like Rita Hayworth, Bubikrägen like Bette Davis, ein Kleid von Miu Miu, Midilänge, nostalgische Blumenmuster, Knipsverschlusstasche, amüsant platzierte Nerzstola, Brille mit Cat-Eye-Rahmen, Lippenstift, Haarrolle und absolut fantastische Maniküre.

Wünsch ich mir: den Nachlass von Wallis Simpson, ihre Garderobe, ihre Pelze, ihre Juwelensammlung, ihre Wespentaille. Nur ihren komischen Herzog von Windsor dürfte sie sich behalten. 50er
Very ladylike. Tweedkostüm mit Bleistiftrock und Big Hair von Jean Paul Gaultier. 60er
London calling! Cooles Comeback bei Burberry Prorsum.

Stylingliste für die Neo-Sixties: 60ies-Mantel mit Krägelchen, oft doppelreihig und ausgestellt, Op-Artiges, Shiftkleid, Minirock, Mary-Janes, Twiggy-Wimpern und die Allüre von Jean Shrimpton.

Wünsch ich mir: ein Original-Courrèges-Kleid oder zumindest ein Stück aus der "Revival"-Kollektion des von den Marketingprofis Jacques Bungert und Frédéric Torloting übernommenen französischen Sixties-Kultlabels (feiert übrigens heuer seinen 50. Geburtstag!). 70er
Für Up-Town-Girls & Discotänzerinnen. Bianca Jaggers Studio-54-Style als Inspiration bei Gucci.

Stylingliste für die Neo-Seventies: Schlapphut oder Fedora-Filzhut mit Federn, (Fake-)Fur-Jacke, Jumpsuit aus Satin, Hosenrock in Erdtönen, eng geknotetes Seidenhalstuch, dunkelroter Lippenstift (Achtung, schwierige Farbe bei schmalen Lippen!), einen Flakon des 70ies-Duft-Klassikers "Aromatics
Elixir" von Clinique und die Frisur von Faye Dunaway.

Wünsch ich mir: ein Original-Halston-Jerseykleid und das gesamte Styling aus dem 70er-Kult- film "Die Augen der Laura Mars" mit Faye Dunaway. 80er
Supermodel-Parade. 80ies-Powerdressing von Versace.

Stylingliste für die Neo-Eighties: Oversize-Blazer mit Schulterpolstern & breitem Revers in Knallfarben, Mikromini, Handtasche im Ethno-Style, schwarze Lederjacke, derbe Schnürstiefel dramatischer Eyeliner und die Attitüde von "Blondie" Debbie Harry.

Wünsch ich mir: alles von Azzedine Alaïa aus dieser Zeit, einen iPod voll mit meinen Lieblings-80er-Soundtracks und ein Date mit Depeche-Mode-Frontmann Dave Gahan. 90er
Maximal minimalistisch. Phoebe Philos Clean Chic für Céline.

Stylingliste für die Neo-Nineties: schlichter, schmaler Blazer in Schwarz oder Grau, simple Shirts mit Rundhalsausschnitt, subtiles Layering, schmale Röhren, Parka, zartes Blümchenkleid im Grunge-Look, Original-Doc-Martens, sleeker Pferdeschwanz.

Helmut Lang wieder mal persönlich zu treffen und über "Those were the days" zu plaudern, wäre nett. Wird er verweigern, weil die Vergangenheit ihn nicht interessiert. Grade hat er sein gesamtes Archiv für eine Ausstellung verschreddert. Ich hab aber Gott sei Dank noch ein paar Originale von damals.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?