© APA/AFP/POOL/JEREMY SELWYN

Style
12/02/2019

Wie Meghan mit Kalkül zur einflussreichsten Mode-Influencerin wurde

Die Herzogin erhöht das Interesse an den von ihr getragenen Outfits wie keine andere – auch hierzulande.

von Maria Zelenko

Als Ehefrau des jüngeren der beiden Royal-Brüder wird Meghan im Gegensatz zu Kate nie zur Königin aufsteigen. Vom Modethron hat die 38-Jährige ihre Schwägerin jedoch längst geschubst. Laut einer aktuellen Analyse der Modesuchmaschine Lyst, war Meghan 2019 die einflussreichste Stilikone. Kate landete deutlich abgeschlagen auf Platz 11.

Was die Herzogin von Sussex trägt, schlägt sich sofort im Interesse der Modefans nieder: Durchschnittlich 216 Prozent Zuwachs bei Suchanfragen auf ähnliche Artikel wurden heuer verzeichnet, sobald sich Meghan in der Öffentlichkeit blicken ließ – das schafften nicht einmal Hollywood-Stars oder Social-Media-Giganten wie Kylie Jenner (die übrigens auf Platz 2 landete).

Der sogenannte Meghan-Effekt ist fast in Echtzeit zu spüren: Als die frischgebackenen Eltern am 9. Mai erstmals ihren Sohn der Weltöffentlichkeit präsentierten, trug die Herzogin ein weißes Trench-Kleid des Labels Wales Bronner. Innerhalb von zwölf Stunden ehöhten sich die Lyst-Suchanfragen nach diesem Kleiderstil fast um die Hälfte.