Kate Moss' Tattoos als Schmuckstücke

Nach ihrer letzten Kollektion für Topshop im Jahr 2010 wurde das Topmodel nun wieder als Designerin tätig: Für das französische Juwelierhaus Fred entwarf sie eine Kollektion aus ihren Tätowierungen.

Ab Oktober kann man Kate Moss' Tätowierungen als Schmuck tragen, das britische Topmodel und der französische Juwelier Fred machen es möglich: Nach einer kurzen Pause setzte sich die Schönheit wieder an den Designtisch und entwarf für den Juwelier eine Kollektion, inspiriert von ihren eigenen Tattoos. So gibt es den kleinen Anker, den sich Moss 2008 auf den Arm stechen ließ als Kette, neben 21 anderen Schmuckstücken. Allesamt besetzt mit Diamanten und Rubinen, womit sich auch der Stückpreis, der zwischen 350 Euro und 35.000 Euro variieren soll, erklären lässt. Neben der Ankerform sollen sich laut Meldungen Herzen, Halbmonde und Sterne durch die Kollektion ziehen.

'Fred' gehört übrigens zum Konzern 'LVMH' (Louis Vuitton Moët Hennessy). Zuvor hatte Topmodel Kate Moss sage und schreibe 14 Kollektion für Topshop entworfen. Ihre letzte Kollektion für die Modekette hatte das Topmodel 2010 entworfen. Nach vier Jahren wandte sich das Model neuen Projekten zu. "Die Zusammenarbeit war fantastisch für uns und fantastisch für Kate. Doch die Designs nehmen immer mehr Zeit in Anspruch und lassen ihr zu wenig Freiraum für andere Projekte", sagt Topshop-Eigentümer Sir Philip Green laut Gala. Ihre letzte Kollektion beinhaltete viele Teile im Ethno-Stil: Jacken ebenso wie ... ... Kleider mit Blümchenmuster. Und auch das für Kate Moss typische Leoprint-Muster war in ihrer letzten Kollektion enthalten. Des weiteren Kleider aus Spitze und ... ... mit Pailletten. Auch Kleiderstücke in Form von Capes und ... ... solche aus Federn gab es zu erstehen. Dazu hatte Kate Moss noch den passenden Schmuck, wie überdimensionale Ringe, entworfen.
(KURIER.at / Christine Scharfetter, Bild: (1) photopress.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?