Elle Macpherson & Co: Topmodels der 90er heute

Kate Moss ist beinahe täglich in den Medien, ebenso wie Naomi Campbell, aber was machen eigentlich Helena Christensen, Tatjana Patitz und Elle Macpherson? Wir haben die Antwort.

Sie prägten die Bezeichnung "Topmodel", lächelten aus beinahe jedem Modemagazin und bringen Modeschöpfer noch heute zum Schwärmen - die Topmodels der 90er-Jahre. Aber was machen Elle Macpherson, Helena Christensen, Cindy Crawford und Naomi Campbell eigentlich heute? Wir haben es herausgefunden. Die Australierin Elle Macpherson (ganz rechts im Bild) schaffte eigentlich schon in den 80er-Jahren ihren Durchbruch als Supermodel und wurde 1986 vom Time-Magazin zu "The Body" erklärt. Dennoch spielte sie auch im nächsten Jahrzehnt noch in der obersten Model-Liga mit und zierte weiterhin zahlreiche Magazin-Cover. Außerdem startete sie in den 90er-Jahren ihre Schauspielkarriere ("Verführung der Sirenen") und gründete 1996 gemeinsam mit ihren Topmodel-Kolleginnen Claudia Schiffer, Christy Turlington, Naomi Campbell (v.l.n.r.) und Cindy Crawford das "Fashion Café" in New York City. 1999 war sie der erste australische Star, der auf einer Briefmarke abgebildet wurde. Noch im selben Jahr beschloss sie zu alt für das Modeln zu sein. Heute ist die zweifache Mutter und Alleinzieherin hauptsächlich Unternehmerin. Neben ihrer Lingerie-Linie Elle Macpherson Intimates - die jährlich rund 7,5 Millionen Euro einbringen soll -, einem Körperprodukte-Label und der Produktion sowie Moderation von Britain's Next Top Model, engagiert sich die 48-Jährige für karitative Organisationen. Die Britin Naomi Campbell wurde 1988 als erstes schwarzes Model auf dem Cover der französischen Vogue abgebildet und schaffte damit den Durchbruch. Seitdem zählt sie zu den berühmtesten und gefragtesten Supermodels der Branche. Heute arbeitet die 41-jährige Schönheit nach wie vor als Model, brachte mehrere Parfums auf den Markt, ist seit 2008 mit dem russischen Milliardär Vladimir Doronin liiert und für ihre unkontrollierten Wutausbrüche bekannt. Das deutsche Model Claudia Schiffer schaffte es 1989 das erste Mal auf eine Vogue-Titelseite, danach zierte sie über 500 Titelseiten der bekanntesten Zeitschriften der Welt, wurde zum Werbestar, zu Lagerfelds-Muse und lief für große Modehäuser auf den Laufstegen in Paris, Mailand und New York. Heute ist die 41-Jährige immer noch im Mode-Biz tätig, ließ sich 2010 hochschwanger mit ihrem dritten Kind auf der deutschen Vogue abbilden und hat ihre eigene Kaschmir-Linie. Die Dänin Helena Christensen schaffte es 1990 mit "Victoria's Secret" in den Olymp der Topmodels. Modedesigner Gianni Versace sagte einst, dass sie den schönsten Körper auf der Welt habe. Und Karl Lagerfeld befand, dass kein Model längere und schönere Beine habe als sie. Nach ihrer Modelkarriere gründete Helena Christensen das Modemagazin Nylon. Die 42-Jährige engagiert sich im Kampf gegen Brustkrebs, arbeitet als Fotografin, als Designerin ihrer Modefirma "Christensen & Sigersen" und führt ein Geschäft für Mode und Antiquitäten in New York. Die Amerikanerin Cindy Crawford schaffte es 1983 im Finale des ersten Modelwettbewerbs "Look of the year" der Modelagentur Elite unter die Top 12 - und arbeitete sich anschließend zum Topmodel hoch. Heute unterstützt die 45-jährige Dame, mit dem markanten Leberfleck über der Oberlippe, die Leukämie-Forschung in den USA und hat seit 2009 mit "5th Avenue" eine eigene Schuhkollektion bei Deichmann. Die Deutsche Tatjana Patitz wurde mit 17 Jahren durch den bekannten Modefotografen Peter Lindbergh entdeckt und zählt zu den Topmodels der 90er-Jahre. Sie zierte über 160 Magazin-Covers. Heute ist die 45-Jährige nach wie vor als Model tätig, allerdings hat sie ihre Karriere um einiges zurückgeschraubt. Seit 2009 ist Patitz das Gesicht der italienischen Marke Marina Rinaldi. Die Britin Kate Moss startete als 14-Jährige ihre Modelkarriere und machte in den 90ern den "Heroin-Chic-Look" populär, durch den sie zum Supermodel wurde. Die für ihr exzessives Nachtleben bekannte 37-Jährige ist immer noch sehr erfolgreich als Model tätig, aber auch als Designerin (unter anderem Topshop und aktuell eine Schmuckkollektion für Fred). Die Amerikanerin Christy Turlington gelang der Durchbruch als Topmodel mit einem Calvin Klein-Vertrag im Jahr 1989. Anschließend war sie in 1000 Magazinen zu sehen. Bis heute hat sich die 42-Jährige noch nicht aus der Modewelt zurückgezogen und ist außerdem als Aktivistin, Designerin und Redakteurin bei dem Magazin Marie Claire tätig. Die Kanadierin Linda Evangelista war seit dem Anfang ihrer Karriere auf sämtlichen Vogue-Magazinen abgebildet und arbeitete für Designer wie Jil Sander oder Ralph Lauren. Aufgrund ihrer Wandelbarkeit bekam sie den Spitznamen "Chamäleon". Auch sie ist immer noch als Model tätig, unter anderem für L'Orèal und John Galliano. Außerdem engagiert sich die 46-Jährige im Kampf gegen HIV und Aids.
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?