Die schönsten Mode-Blogs in XL

"Le Blog de Big Beauty", "Frocks and Frou Frou" oder "Young fat and fabulous" - sie alle und einige weitere Blogs vermitteln, wie cool man als kurvenreiche Frau aussehen kann.

Die hübsche Französin Stéphanie schreibt seit Jahren ihren Blog "Le Blog de Big Beauty". Ihre Motivation: "Ich wollte die Dinge, die ich gefunden habe, die gut an mir funktionieren, mit anderen übergewichtigen Frauen teilen", erzählte die Pariserin in einem Interview. Eine Unbekannte ist Stéphanie in der Fashion-Szene schon lange keine mehr. Neben dem Schreiben arbeitet sie erfolgreich als Plus-Size-Model, etwa für das französische Versandhaus La Redoute. Mit dem Klischee einer Französin - zierlich und dünn - hat die 33-Jährige nichts gemein. "Viele Französinnen achten tatsächlich sehr darauf, ihre Kleidergröße 34 zu halten", sagt Stéphanie. Accessoires sind der Fashionista wichtig, wie Detailaufnahmen in ihrem Blog zeigen. Stéphanie lässt sich in Sachen Mode nichts verbieten und spielt gerne mit Kleidung, die laut gängiger Meinungs nur dünnen Frauen passt. Knallige Farben, gewagte Schnitte und witzige Muster sind - laut eignen Angaben - genau ihr Ding. Gerne im Gegenlicht fotografieren lässt sich diese Dame: die 24-jährige Amerikanerin (Washington, DC) Christina. Ihr Blog: "Musings of a Fatshionista" Auch Christina kennt in Sachen Fashion keine Limits oder Verbote. Mit ihrer Kompromisslosigkeit schaffte es Christina bereits in Mode-Gazetten wie Grazia UK, ... ... The Guardian UK, Tabloid und MarieClaire.com. "Young, Fat & Fabulous" ist der Name des Blogs von Gabi. 
Über ihre Blogger-Anfänge sagt die Amerikanerin: "Ich fing mit dem Blog an, als ich merkte, dass es keine guten Fashion Blogs für trendige, mollige Mädchen gab. Ich habe schon immer Komplimente für meine Outfits bekommen, ... ... also begann ich damit, diese zu fotografieren und online zu stellen, um anderen dicken Mädchen Tipps zu geben." Und dazu gehört auch, die Scheu vor knappen Minis abzulegen. Vor auffälligen Mustern oder Querstreifen hat Lilli Hingee keine Angst. Tausende Menschen klicken täglich ihren Blog "Frocks and Frou Frou" an. Die Message der Australierin: "Versucht, euren Körper als ein Geschenk anzunehmen. Und hört zu, wenn andere euch Komplimente mache. Ich habe leider lange gebraucht, um das zu lernen." Kein Fan vom "Schubladen-Denken" ist Ulrika Holmsten-Reynolds (siehe Interview). Die Finnin ("The Red Rosette") möchte nicht als "Plus-Size-Blogger" abgestempelt werden und ... ... inspiriert mit ihrem Fashion-Bewusstsein auch dünne Frauen. Passend zu Finnland werden die Blog-Fotos übrigens immer ... ... in der freien Natur aufgenommen. Ebenfalls fast immer gleich: Ulrikas Frisur, ... ... ein perfekter Dutt. Oma wäre stolz!

Mehr zum Thema

(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?